H&S Blueprint

Nachdem die Europäische Kommission in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Innovationsrat und der Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EISMEA) Defizite bei der Ausbildung im Bereich Gesundheit und Sicherheit im Baugewerbe festgestellt hatte, beschloss sie, einen strategischen Rahmen für die Verbesserung der Ausbildung im Bereich Gesundheit und Sicherheit im Baugewerbe zu entwickeln – Health and Safety Construction Blueprint.

Dieses Projekt war eine unverzichtbare Ergänzung des „Strategischen Ansatzes zu beruflichen Fähigkeiten in der Bauindustrie“, der vom Projekt Construction Blueprint geleitet wurde.

Das Projekt Health and Safety Blueprint zielte darauf ab, die Ausbildungslücke im Bereich Gesundheit und Sicherheit in Bezug auf Energieeffizienz und nachhaltige Materialien zu schließen. Das Projekt wurde durch die Zusammenarbeit der Bauakteure aus den zwölf am Construction Blueprint beteiligten Ländern (Deutschland, Belgien, Slowenien, Spanien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Litauen, Polen und Portugal) unter der Leitung der Fundación Laboral de la Construcción entwickelt.

Um diese Schulungslücke zu schließen, hat das Projekt eine Reihe von nützlichen Modulen entwickelt, die Ihnen helfen, sich in Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes im Zusammenhang mit den gängigsten Materialien und Arbeitsabläufen zurechtzufinden, ohne dabei andere risikoreichere oder weniger bekannte Themen zu vergessen.

Zu diesem Zweck wurden insgesamt 8 Module erstellt, die in 3 Hauptabschnitte unterteilt sind:

Abschnitt 1: Materialien

  • Isolier- und Dichtungsmaterialien.
  • Endbearbeitungsmaterialien.
  • Bituminöse Materialien.
  • Nachhaltige Materialien.

Abschnitt 2: Arbeiten

  • Dämmungsarbeiten.
  • Begrünte Umkehrdächer.
  • Erneuerbare Energie-Systeme.

Abschnitt 3: Abfall

  • Abfallwirtschaft.

H&S Blueprint Schulung Aktion

© Europäische Union, 2021. Diese H&S Blueprint Plattform ist eine Initiative der Europäischen Kommission, finanziert durch das EU-Programm für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und KMU (COSME).

 

© Europäische Union, 2021. Die Wiederverwendungspolitik der Kommission wird durch den Beschluss der Kommission vom 12. Dezember 2011 über die Wiederverwendung von Kommissionsdokumenten umgesetzt. Sofern nicht anders angegeben (z. B. in einzelnen Copyright-Hinweisen), sind die Inhalte der EU auf dieser Website unter der Creative Commons Attribution 4.0 International (CC BY 4.0) Lizenz lizenziert. Dies bedeutet, dass die Wiederverwendung erlaubt ist, sofern eine entsprechende Namensnennung erfolgt und Änderungen angegeben werden.

Die in diesen Schulungen dargelegten Informationen und Ansichten sind die des Autors/der Autoren und spiegeln nicht unbedingt die offizielle Meinung von EISMEA, der Europäischen Kommission oder anderer europäischer Institutionen wider. EISMEA übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der in diesen Schulungen enthaltenen Daten. Weder EISMEA noch die Kommission oder in ihrem Namen handelnde Personen können für die Verwendung der darin enthaltenen Informationen verantwortlich gemacht werden.

LinkedIn
Menü