Slide

Partnerschaft

Sektorale europäische Organisationen

European Construction Industry Federation (FIEC)

Der 1905 gegründete Verband vertritt über 32 nationale Mitgliedsverbände in 28 Ländern, Bauunternehmen aller Größen sowie „Global Player“, die alle Arten von Bau- und Tiefbauarbeiten ausführen. Es ist der offiziell anerkannte Sozialpartner (Arbeitgebervertreter) im sektoralen Sozialdialog der EU für die Bauindustrie.

Seine Hauptaufgabe besteht darin, die Interessen der europäischen Bauindustrie durch sein Netzwerk nationaler Mitgliedsorganisationen innerhalb der europäischen Institutionen zu vertreten und zu fördern und gleichzeitig dazu beizutragen, das Wissen über den Sektor bei politischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit zu verbessern. Darüber hinaus werden die Zusammenarbeit und der Austausch bewährter Verfahren zwischen FIEC-Mitgliedern gefördert und erleichtert.

Seit vielen Jahren stehen bei FIEC Berufsausbildungen, Qualifikationen, Fähigkeiten und Kompetenzen im Mittelpunkt. Expertinnen und Experten der Mitgliedsorganisationen werden intern und im Rahmen des Sozialdialogs für die Bauindustrie einbezogen. Mehrere Projekte des Sozialen Dialogs, die in den letzten Jahren von der Europäischen Kommission (GD EMPL) kofinanziert wurden, haben sich mit diesen Themen befasst.

European Federation of Building and Woodworkers (EFBWW)

Die EFBWW verfügt über ein internes Netzwerk mit Berufsbildungsexperten aus ganz Europa und ist in drei sektoralen Arbeitsgruppen für den Sozialen Dialog in der Berufsbildung tätig. Die EFBWW beobachtet die EU-Politik im Bereich der Berufsbildung und hat in mehreren EU-finanzierten Projekten mit dem Schwerpunkt auf dem Europäischen Qualifikationsrahmen (EQR), den European Credit System for Vocational Education and Training (ECVET), den Lehrplänen für bestimmte Berufe und europäischen Kernqualifikationen Erfahrungen gesammelt.

Die EFBWW ist ein Europäischer Gewerkschaftsbund, der Baubeschäftigte in 34 Ländern vertritt. Die EFBWW ist im europäischen Sozialen Dialog für den Bausektor anerkannt.

European Builders Confederation (EBC)

EBC ist die europäische Dachorganisation, die Verbände der Bauhandwerke und KMU auf nationaler Ebene vertritt. Die 1990 gegründete Organisation setzt sich aus 18 Mitgliedern aus 16 Ländern (15 EU, Schweiz) zusammen und deckt alle Gewerke im Bausektor ab. EBC ist eine gemeinnützige Berufsorganisation mit Sitz in Brüssel und besitzt Beobachterstatus im EU-Ausschuss für den Sozialen Dialog im Baugewerbe.

EBC ist sektorales Mitglied der European Association of Craft, Small and Medium-Sized Enterprises (UEAPME), dem Sozialpartner, der die Interessen des Handwerks, des Baugewerbes und KMU vertritt. UEAPME ist sowohl ein Ausbildungsausschuss als auch ein Bau Forum, das die wichtigsten politischen Entwicklungen im Bauwesen erörtert. Als Gründungsmitglied der gemeinnützigen EU-Vereinigung Small Business Standards (SBS), vertritt es die Interessen von KMU am Normungsprozess auf europäischer und internationaler Ebene sowie die Europäische Ausbildungsallianz (EAfA).

EBC fühlt sich dazu berufen, KMU zu ermutigen, sich mit Schulungen und nationalen Verbänden von KMU im Bausektor zu befassen, um seine Mitglieder bei der Aus-und Weiterbildung zu unterstützen und hat sich darüber hinaus dazu verpflichtet, das Bewusstsein für die Wichtigkeit der Berufsbildung zu schärfen. EBC ist Partner der 2009 gestarteten Build Up Plattform für die Energie Effizienz im Baugewerbe sowie der BIM Community.

Menü